Montag, 19. Juli 2010

Ungewöhnliche Lok auf der S 30 Dresden - Freiberg (Baureihe 145 statt 143)!

Hallo!

Ein Freund aus Freiberg gab mir den Tipp, dass zur Zeit auf der S 30 Dresden Hbf - Freiberg statt der üblichen BR 143 die Doppelstockwagen mit einer BR 145 bespannt sind. Das ließ ich mir natürlich nicht entgehen und bin heute Mittag zum Hauptbahnhof in Dresden und habe die S-Bahn von Freiberg abgefangen, die kurz vor halb 3 in Dresden ist.


Dazu gibts natürlich wie immer (wenn es geht) ein Video, was die Einfahrt der S30 heute von Freiberg im Dresdner Hauptbahnhof zeigt. Leider habe ich etwas (am Anfang sehr) gewackelt, und war auch ganz verblüfft von der gut ausgelasteten S-Bahn, so dass es nur ein kurzes Video ist:


Im Spätherbst ist ja angedacht, die regulären Lokomotiven der Baureihe 143 der S-Bahn Dresden durch modernere Loks zu ersetzen. Zuletzt habe ich sogar was vom Taurus gehört, kann es mir allerdings nicht vorstellen!

Bloß dass man jetzt die Baureihe 145 nimmt, kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, weil es mit der BR 146 ja eine echte und moderne Personenzulok gibt. Die 145 ist ja eigentlich eine Mehrzwecklok (diese gehört laut Lokkasten zu DB Railion Berlin) und ist erst nachträglich mit einem Nahverkehrspaket ausgerüstet worden. Entweder will man diese Loks hier wirklich einsetzten, oder sie nehmen sie erst mal zum Antesten, für diese Baureihentypen in Dresden überhaupt.

Wie auch immer, die nächsten Monate werden es zeigen.

Gute Fahrt wünscht

Rolf Schreiter

Die Begrünung am Dresdner Hauptbahnhof schreitet voran!

Hallo!

Heute war ich ganz erstaunt als ich zum Dresdner Hauptbahnhof gegangen bin, weil es auf einmal viel freundlicher aussah!

Bisher fand ich den Platz zwischen dem Hauptbahnhof und der Prager Straße sehr fad, um nicht zu sagen öde, fast schon abstoßend.

Und heute, seht selbst:


Stehen da doch genau wenn man von der Prager Straße kommt und in den Hauptbahnhof will 4 Bäume in sehr großen Pflanzkübeln! Ein Traum. Der Platz sieht gleich ganz anders aus. Nicht mehr so karg sondern angenehm belebt!

Links daneben (leider nicht auf meinen Bildern zu erkennen) stehen auch noch einmal 2 Bäume in der gleichen Reihe wie diese 4, so dass es optisch sehr gut aussieht.

Ich weiß jetzt nicht ob es zum Begrünungsplan unserer Dresdner Oberbürgermeisterin Frau Helma Orosz gehört, auf alle Fälle eine ganz tolle Idee!

Ich zeige mal noch ein 2. Bild, wo noch ein paar mehr Leute auf dem Platz sind (normalerweise ist hier nämlich ganz schön viel Betrieb), leider sieht man dort auch noch deutlicher die Baustelle am Hauptbahnhof Dresden (Aber ich bin froh, dass da überhaupt etwas gemacht wird):


Zur Zeit wird die nördliche Fassade des Hauptbahnhofes saniert. Bin mal gespannt wie es aussieht, wenn es fertig ist.

So, genug der Begrünung heute, mal sehen wie es weitergeht in Dresden. So mancher Fleck wurde ja inzwischen (auch mit Hilfe der Oberbürgermeisterin) begrünt (z. B. Postplatz, Altmarkt).

Sonnige Grüße aus Dresden von

Rolf Schreiter

Mittwoch, 14. Juli 2010

Partei DIE LINKE - Auch nur eine Partei, der es um Macht und Reichtum geht?

Hallo!

Ich hatte heute ein ganz schlechtes Erlebnis!

Vom Wilden Mann in Dresden kommend musste ich an der Haltestelle Zeithainer Straße vom Ersatzverkehr der Linie 3 in die Straßenbahn umsteigen, und als ich während der Wartezeit (nach Fahrplan genau 5 Minuten) mich etwas umschaute, entdeckte ich diesen "Van" der Partei "Die Linke":


Der sah so neu und nach "Geld" aus, das in mir so eine Vision hochstieg, dass wenn Die Linke an die Macht kommt, die Regierenden dann genauso wie die jetzige Regierung in "Saus und Braus leben". Also gar nicht so, wie die Linke sich sonst präsentiert, als Partei der "Armen" (Entschuldigung!) und der Arbeiter, der Unzufriedenen und vielleicht Unterdrückten, offen für die Jugend und soziale Gerechtigkeit usw...

Nun muss ich zugeben, halte ich nicht viel von dieser Partei, weil sie im Osten einfach aus der Regierungspartei der DDR hervorgegangen ist und mit Gregor Gysi an ihrer Spitze auch einen Politiker hat, der noch aus den "alten DDR-Zeiten" stammt. Und da ich nie wieder die DDR zurückhaben möchte (bzw. wesentliche Teile der DDR, gegen die 1989 die Bürger der DDR auf die Straße gegangen sind), oder auch nur wesentliche Teile dieser Politik eben, die damals die Regierung zu verantworten hatte, werde ich keine Partei unterstützen, die hochrangige Parteifunktionäre aus DDR-Zeiten "beherbergt", - na eigentlich machen die sogar die Politik in dieser Partei, aber lassen wir das lieber.

Auf der anderen Seite muss ich auch sagen, dass man wenn man Wahlkampf macht, nicht gerade in einem altersschwachen Fahrzeug vorfahren sollte, aber trotzdem kam in mir erst mal ein Gedanke von Abneigung hoch, weil ich ein anderes Bild von der Partei Die Linke im Kopf habe, und mir dann das ganze doch nach zu viel Geld und "Prunk" aussah (bei den historischen Gebäuden von Dresden mag ich das, aber dort gehört es ja auch dazu!).

Urteilen kann jeder selber, aber es hat mich erst mal doch sehr gewundert (das ist noch sehr milde ausgedrückt), als ich dieses nagelneue (so wirkt es zumindest) und blitzeblanke Auto von den Linken hier in Dresden habe stehen sehen.

Schöne Grüße aus Dresden von

Rolf Schreiter

Freitag, 9. Juli 2010

Solaris-Bus Urbino 18 mit Klimaanlage aus Berlin in Dresden zu Besuch!

Hallo!

Eigentlich wollte ich heute nur mal von einem Ende der Stadt zum anderen Ende, und dachte schon vorher an den heißen Bus (bei ungefähr 30 Grad draußen). Doch dann kam alles anders...


Als ich an der Haltestelle Tännichtstraße wartete, kam auf einmal kein gelber Bus der DVB um die Ecke, sondern ein weißer Bus (mit eingeschaltetem Fahrlicht). Da dachte ich schon, was geht denn jetzt los. Und als ich dann einstieg dachte ich, man, hier ist es aber angenehm kühl drin. Tja, der Bus hatte Klimaanlage!

Vorab schon mal ein erstes Bild vom Objekt:


Die DVB (Dresdner Verkehrsbetriebe) haben nämlich weder in ihren modernen Bussen (Mercedes-Benz, Solaris, MAN) noch in ihren neuen Straßenbahnen (Bombardier Transportation Bautzen) eine Klimaanlage eingebaut. Weil es wahrscheinlich ganz schöne Zusatzkosten in der Anschaffung, Unterhaltung und Wartung sind, haben Sie komplett auf eine Kühlanlage verzichtet, und versuchen zum Beispiel mit einer optimierten Lüftung in den neueren Straßenbahnmodellen der warmen Luft im warmen (heißen) Dresdner Sommer Herr zu werden!

Aber ich will es kurz machen, jedenfalls saß ich heute in einem angenehm temperierten (gekühlten) Bus der Linie 61 von Weißig nach Löbtau, und als ich dann ausstieg habe ich gleich die DVB angerufen und ihnen mitgeteilt, dass man solche Busse öfters hier in Dresden fahren lassen könnte. Also ich meine Fahrzeuge mit Klimaanlage. Die freundliche Frau am Servicetelefon der Dresdner Verkehrsbetriebe versprach mit, meine "Empfehlung" weiterzugeben.

Vor ein paar Monaten saß ich mal in einem "kurzen" Solarisbus, in dem man auch eine Klimaanlage eingebaut hatte (die allerdings noch nicht in Betrieb war). Der Fahrer sagte mir damals auf Nachfrage, dass man (versucht) eine Klimaanlage in verschiedene Modelle nachträglich einzubauen. Ich meine das wäre ja auch sinnvoll, in unserer heißen Gegend hier!

Der Bus heute hatte jedenfalls ein Berliner Kennzeichen. Ich glaube aber nicht, dass er von der BVG ist, aber das können mir ja mal ein paar Berliner da schreiben, sondern eher ein Vorführbus oder ähnliches von Solaris direkt.

Ich dachte noch schade, nicht mal ein Foto gemacht.

Aber dann kam der Hammer!

Auf der Rückfahrt ärgerte ich mich erst, dass die 61 in die ich am Haltepunkt Strehlen einstieg ein "Einrücker" war, und ich am nächsten Halt schon wieder aussteigen muss, wenn ich nicht mit in den Betriebshof Gruna fahren wollte (ich war dort schon mal und habe einen Solaris Urbino 18 Gelenkbus zweimal um die Hallen gelenkt, aber das ist eine andere Geschichte), aber daß der nächste Bus schon ungefähr 4 Minuten später kommen sollte, wo ich an der Haltestelle war, beruhigte mich.

Begeistert war ich aber dann, als genau wieder dieser Bus um die Ecke kam, mit dem ich eben schon hinzu gefahren bin. Toll, so ein Glück, bei so vielen Bussen genau zwei mal am Tag den zu erwischen, der eine Klimaanlage hat! In Konstanz am Bodensee (wo ich 2006 wohnte) war die Chance erheblich höher, weil nur noch die älteren Mercedes-Modelle dort keine Klimaanlage hatten, aber hier in Dresden war es heute wie zwei 6-er im Lotto!

Da ich noch etwas Zeit hatte bin ich an meiner Ausstiegshaltestelle vorbei bis zur Endhaltestelle nach Weißig bei Dresden gefahren, um dort Bilder und Videos zu machen:


Und die Heckansicht:


Und von innen:


Und natürlich habe ich dann auch noch ein Video gedreht, wenn ich schon einmal in diesem Bus sitze:

1. Teil: Von dieser Endhaltestelle in Weißig (bei Dresden) aus bis kurz vor die nächste Haltestelle (mit Anlassen des Motors im Video):


Noch nicht genug? Ok, dann gehts im zweiten und etwas längeren Teil vom Ortsausgang Weißig (Haltestelle: Am Steinkreuz) weiter nach Dresden rein zum Ullersdorfer Platz in Dresden-Bühlau, wo ich aussteige und den Bus von außen filme. Zufällig kommt noch eine 45 Meter lange Straßenbahn an, die gar nicht in das Objektiv meiner Handykamera passt, so lang ist sie. Aber seht selbst:


Und zum Schluss noch mal ein kleiner wehmütiger trauriger Blick auf die Dachaufbauten für die Klimaanlage, weil wir so was (die Klimaanlage) hier in Dresden nicht alle Tage haben:


Vielleicht liest ja meinen kleinen Bericht ein Verantwortlicher der DVB, und irgendwo finden sie vielleicht doch eine Möglichkeit, ihre Fahrzeuge (in Zukunft) mit Klimaanlage auszurüsten.

Allzeit gute und angenehme Fahrt wünscht

Rolf Schreiter


PS. Ach so, das habe ich ja ganz vergessen zu erwähnen. Ich habe schon den Eindruck, dass der Motor etwas mehr leisten muss, wenn die Klimaanlage an ist (der Motor klingt etwas angestrengter als sonst), aber ich als Fahrgast merke dank 310 PS Motorleistung keine Einbußen im Fahrbetrieb.

Und wie immer, zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken!

Dienstag, 6. Juli 2010

Pflanze nach Regen mit Wasserperlen

Heute einfach mal ein Bild, was ich auf dem Nachhauseweg auf der Bautzner Landstraße von einer Hecke gemacht habe:


Toll wie gut gewachst die Blätter von Natur aus sind, so steht das Wasser in Perlen darauf.

...zum vergrößern einfach auf das Bild klicken...